Navigation einblenden

BILLY BISHOP STEIGT AUF

LIVE-HÖRSPIEL
Ein Heldenlied aus dem Ersten Weltkrieg. Von John Gray und Eric Peterson. Aus dem kanadischen Englisch von Hans Magnus Enzensberger.
Dauer: 1h 30

12.05.2014 KLEINES HAUS

BILLY BISHOP STEIGT AUF

EUROPÄISCHE KULTURTAGE 2014

Ein Heldenlied aus dem ersten Weltkrieg nennt sich das Episoden-Musical, das ursprünglich für einen Schauspieler und einen Pianisten von John Grey und Eric Peterson geschrieben wurde. Unter der Regie von Leonhard Koppelmann setzt die Radiofassung auf drei Darsteller und der Musik einer kleinen Combo. Im Zentrum steht die authentische Figur des William Avery Bishop, der die Geschichte seines Aufstiegs vom kanadischen Hinterwäldler zum gefeierten Kriegshelden und Luftmarschall der britischen Air Force während des Ersten Weltkriegs erzählt. Bishop, zu Kriegsbeginn völlig naiv und ahnungslos, will raus aus den französischen Schützengräben und den elenden Schlammschlachten entkommen. Sein Blick geht nach oben, zu den vermeintlich ritterlichen Luftkämpfen. Tatsächlich wird Bishop eher zufällig als geplant der „erfolgreichste“ Jagdpilot des ersten Weltkrieges. Er holt mehr feindliche Flugzeuge vom Himmel als sein großer Gegenspieler, der „Rote Baron“ Freiherr von Richthofen. Das Musical, erfolgreich am Broadway und in England, ist eine ebenso satirische wie bissig-melancholische Entlarvung des Mythos vom „anständigen" Krieg.

Hören Sie HIER Ilja Richter im Interview über das Hörspiel!

MIT Henning Nöhren, Ilja Richter, Ursula Grossenbacher REGIE Leonhard Koppelmann ARRANGEMENTS & MUSIKALISCHE LEITUNG Peter Kaizar MUSIKER Anton Burger (Gitarren, Mandoline, Geige) Peter Kaizar (Keyboard & Elektronik) Wolfgang Tockner (Keyboard & E-Gitarre) PRODUKTION Ekkehard Skoruppa, SWR 2

SWR2

Navigation einblenden