Navigation einblenden

DIE WEIHNACHTSGANS AUGUSTE

nach dem Kinderbuch von Friedrich Wolf. Ab 6 Jahren
Dauer: 1h 20
PREMIERE
10.11.2013 KLEINES HAUS

Trailer zu DIE WEIHNACHTSGANS AUGUSTE

Der Opernsänger Luitpold Löwenhaupt möchte zu Weihnachten einen Festbraten haben und hat bereits im November eine Gans gekauft. Weil er aber Opernsänger ist und in Haushaltsdingen nicht sonderlich bewandert, bringt er ein lebendes Tier mit nach Hause. Die Kinder Peterle und Elli taufen die Gans auf den Namen Auguste, und vorerst führt sie ein komfortables Leben als Haustier im Kinderzimmer. Kurz vor Weihnachten verlangt Vater Löwenhaupt jedoch, dass sein Festtagsbraten geschlachtet und mit Rotkohl und Maronen zubereitet wird. Die Hausangestellte Terese weigert sich, die Kinder weinen, also fällt die Aufgabe an den Opernsänger selbst. Wird er das tun? Regisseurin Catja Baumann bringt Friedrich Wolfs Geschichte über die sprechende Gans Auguste als Weihnachtsmärchen auf die Bühne des KLEINEN HAUSES. Mit ihrer Inszenierung La Linea – oder der Traum vom besseren Leben am Staatstheater Stuttgart – wo sie die Spielstätte „Nord“ leitete – wurde sie 2010 zu den Lessing-Tagen ans Thalia Theater Hamburg eingeladen. Für Kinder inszenierte sie am Rheinischen Landestheater Neuss Die Zweite Prinzessin.

REGIE Catja Baumann BÜHNE & KOSTÜME Gwendolyn Bahr MUSIK Max Braun THEATERPÄDAGOGIK Anne Britting DRAMATURGIE Annalena Schott

Navigation einblenden