Navigation einblenden

HOHE AUFLÖSUNG

Ein aktuelles Stück aus der Ukraine von Dmytro Ternovyi. URAUFFÜHRUNG.
Siegerstück des Internationalen Dramenwettbewerbs „Über Grenzen sprechen“ 2012
Dauer: 1h 20
PREMIERE
09.06.2014 STUDIO

HOHE AUFLOESUNG

Ein ukrainischer Spitzenmusiker, dem die bürokratischen Hürden für ein EU-Arbeitsvisum zu schaffen machen, wohnt am Kiewer Unabhängigkeitsplatz, dem Brennpunkt der Bürgerrechtsdemonstrationen. Unbeirrt von der revolutionären Situation fahndet die Polizei in seiner Wohnung nach einem Illegalen. Alltagsgegenstände wie Glas und Tasse sind die sprechenden Beobachter in dieser politischen Komödie, die eine kafkaeske Wendung nimmt, wenn Aktenordner und Stempel zu diskutieren beginnen.

Der ukrainische Autor Dmytro Ternovyi gründete 2006 in seiner Heimatstadt Charkiw das russischsprachige „Mistkäfertheater“ Театр на Жуках. Mit Hohe Auflösung, im Original Детализация, einem Stück, das zwischen Boulevardkomödie, politischem und surrealem Theater changiert, gewann er den wichtigsten osteuropäischen Dramenwettbewerb „Über Grenzen sprechen“ 2012.

Die Nachwuchsregisseurin Mina Salehpour erhielt kürzlich für ihre Inszenierung von Über Jungs am Grips Theater in Berlin, den bedeutendsten deutschen Theaterpreis DER FAUST. Ausgezeichnet werden Künstler, deren Arbeit wegweisend für das deutsche Theater ist. Mina Salehpour wurde in der iranischen Hauptstadt Teheran geboren. Sie arbeitete bereits in Frankfurt, Wien, Hannover sowie Berlin und war zum Kaltstart Festival Hamburg eingeladen. Beim Heidelberger Stückemarkt 2013 gewann ihre Version von David Gieselmanns Über Jungs den Jugendstückepreis. Ihre Inszenierung des Romans Das Kamel ohne Höcker von Jonas Hassen Khemiri läuft im Repertoire des JUNGEN STAATSTHEATERS.

 

REGIE Mina Salehpour BÜHNE Jorge Caro KOSTÜME Maria Anderski DRAMATURGIE Michael Gmaj

Navigation einblenden