Navigation einblenden

BENEFIZ – JEDER RETTET EINEN AFRIKANER

Komödie von Ingrid Lausund
Dauer: 1h 45
PREMIERE
23.01.2014 STUDIO

BENEFIZ – JEDER RETTET EINEN AFRIKANER

Fünf hochmotivierte Gutmenschen proben eine Wohltätigkeitsveranstaltung für ein Schulprojekt in Guinea-Bissau. Wie aber funktioniert das: unterhaltsam über Not und Elend in Afrika reden? Überschreitet man die Grenze des Anstands, wenn man einen „echten“ Afrikaner engagiert, damit die Botschaft authentischer rüberkommt? Die Fünf verheddern sich heillos in Pauschalisierungen, Vorurteilen und politisch korrekten Verhaltensstrategien. Durch Diskussionen über die Verteilung der Redezeit werden die Proben für das gutgemeinte Projekt zu einem Eiertanz der Eitelkeiten.

Amüsant, klug und scharfsinnig entlarvt Ingrid Lausund in ihrer Komödie die Welt der Wohltätigkeitsorganisationen, das schlechte Gewissen und den Mitleidskitsch. Sie zählt zu den meistgespielten deutschen Gegenwartsautorinnen und ist eine Spezialistin für die alltägliche Hysterie zwischenmenschlicher Beziehungen. Die ehemalige Hausautorin am Deutschen Schauspielhaus Hamburg brachte ihre Stücke unter anderem am Schauspiel Köln und am Theater Duisburg selbst zur Uraufführung.

Die Inszenierungen des jungen Regisseurs Eric Nikodym waren bereits beim Festival 100° Berlin am Hebbel am Ufer und beim Internationalen Regie-Festival in Hamburg zu sehen. Seit 2011 arbeitet er fest als Regieassistent am STAATSTHEATER KARLSRUHE. In der Reihe Das neue Stück zeigte er szenische Einrichtungen von zeitgenössischen Autoren wie Noah Haidle, Katja Brunner und Katharina Schmitt.

REGIE Eric Nikodym BÜHNE & KOSTÜME Viktoria Strikić DRAMATURGIE Kerstin Grübmeyer

Navigation einblenden