Navigation einblenden

1. LIEDERABEND – REBECCA RAFFELL

Liederzyklen
Dauer: 2h 00

13.10.2013 KLEINES HAUS

Henry Purcell / Benjamin Britten Mad Bess

SECHS LIEDER VON IVOR GURNEY
Bread and cherries
Down by the sally gardens
I will go with my father a-ploughing
To violets
Under the greenwood tree
Spring

Joseph Horovitz Lady Macbeth

- PAUSE -

Edward Elgar Sea Pictures

Sea Slumber Song
In Haven (Capri)
Sabbath Morning at Sea
Where Corals Lie
The Swimmer

Rebecca Raffell Mezzosopran & Alt, John Parr Klavier

13.10.2013 19 Uhr KLEINES HAUS

Im ersten Liederabend der Spielzeit 2013/14 ist die Altistin Rebecca Raffell mit einem ausgewählten englischen Liedrepertoire zu erleben. Bei der Bearbeitung von Henry Purcells Mad Bess knüpfte Benjamin Britten an die englische Tradition an. Joseph Horovitz‘ Lady Macbeth-Lieder sind auf Shakespeare-Texte komponiert, es handelt sich dabei um einen Monolog in drei Szenen, ein Psychogramm von anfänglicher Selbstsicherheit über Paranoia bis zum totalen Wahnsinn. Edward Elgars Sea Pictures gehören zu den Höhepunkten des englischen Liedrepertoires . Wie später in Brittens Oper Peter Grimes steigern sich Klangbilder des Ozeans bis hin zum großen Sturm – ein Sinnbild der menschlichen Seele. Außerdem werden ausgewählte Lieder von Ivor Gurney zu hören sein. Am Klavier begleitet Casting-Direktor John Parr.

In dieser Spielzeit ist Rebecca Raffell außerdem u. a. als Mary in Der Fliegende Holländer und als Amme in Boris Godunow zu hören.

Navigation einblenden