Navigation einblenden

7. SINFONIEKONZERT

Mit Werken von Bach / Webern, Schönberg, Berg und Górecki
Dauer: 2h 00

18.05.2014 GROSSES HAUS

19.05.2014 GROSSES HAUS

7. SINFONIEKONZERT

Foto: Falk von Traubenberg

EUROPÄISCHE KULTURTAGE 2014

Johann Sebastian Bach / Anton Webern Ricercata aus „Das musikalische Opfer“
Arnold Schönberg Ein Überlebender aus Warschau
Alban Berg Drei Stücke für Orchester op. 6
Henryk Górecki Sinfonie der Klagelieder

Ks. Barbara Dobrzanska Sopran
Renatus Meszar Sprecher
Ulrich Wagner Choreinstudierung
Justin Brown Dirigent

BADISCHER STAATSOPERNCHOR UND EXTRACHOR
BADISCHE STAATSKAPELLE

Bergs Drei Orchesterstücke waren ein Vorhall des Ersten Weltkrieges, im abschließenden Marsch wird die bevorstehende Katastrophe zum Thema.
Der kurz nach Ende des Zweiten Weltkrieges versehentlich erschossene Anton Webern nahm sich 1935 Bach zum Vorbild. Er bearbeitete dessen sechsstimmiges Ricercata aus dem Musikalischen Opfer für Orchester, wobei die Linien von Ton zu Ton durch die Instrumente wandern. Hierbei orientiert er sich an der „Klangfarbenmelodie“ seines Lehrers Schönberg. Dieser musste sowohl als Jude wie als „entarteter Musiker“ nach Amerika auswandern und vertonte 1947 einen Bericht aus dem Warschauer Ghetto in seinem erschütternd bekenntnishaften Werk Ein Überlebender aus Warschau. Góreckis Sinfonie der Klagelieder wurde bei vielen Menschen populär, die sonst kaum Berührung mit klassischer Musik hatten – sie fand sich gar wochenlang in den Hitparaden. Mit dem beliebten Ensemblemitglied Barbara Dobrzanska finden die sinfonischen Lieder eine kongeniale muttersprachliche Interpretin.

Navigation einblenden