Navigation einblenden

4. SINFONIEKONZERT

Mit Werken von Poulenc, Messiaen und Strawinsky
Dauer: 2h 15

02.02.2014 GROSSES HAUS

03.02.2014 GROSSES HAUS

4. SINFONIEKONZERT

Francis Poulenc Litanies à la Vierge noire
Olivier Messiaen Trois petites liturgies de la présence divine
Igor Strawinsky Oedipus Rex

Matthias Wohlbrecht Oedipus
Ks. Ewa Wolak Jokaste
Renatus Meszar Kreon
Luiz Molz Tiresias
Renatus Meszar Bote
Steven Ebel Hirte
Gunnar Schmidt Sprecher
Ulrich Wagner Choreinstudierung
Justin Brown Dirigent

BADISCHER STAATSOPERNCHOR UND EXTRACHOR
BADISCHE STAATSKAPELLE

Ergänzend zur französischen Linie des Opernprogramms verbindet das farbenreiche Programm charakteristische Werke aus unserem Nachbarland mit einem Oratorium von Strawinsky, der dort eine wichtige Schaffensperiode verbrachte. Ausgelöst durch den Tod eines Freundes wandte sich Poulenc spät dem katholischen Glauben zu. Der Wallfahrt zur „Schwarzen Madonna“ folgten sakrale Chorwerke wie die tief berührenden Litanies. Poulenc war ergriffener Zuhörer bei der Uraufführung von
 Messiaens Trois petites liturgies. Das während der Schreckenszeit des Zweiten Weltkrieges entstandene Werk beschreibt die Präsenz Gottes in all ihren Facetten. Strawinskys 
Oratorium Oedipus Rex ist ein absoluter Höhepunkt der neoklassischen Moderne des 20. Jahrhunderts. Wie in der antiken Tragödie spielt der Chor die beeindruckende Hauptrolle.

Navigation einblenden