Navigation einblenden

DIE REGIMENTSTOCHTER

Komische Oper von Gaetano Donizetti
Libretto von Jean-François Alfred Bayard
Dauer: 2h 30
WIEDERAUFNAHME
03.10.2013 GROSSES HAUS

DIE REGIMENTSTOCHTER

Soeben ist der junge Tiroler Tonio als Soldat ins 21. Regiment eingetreten, weil er nur auf diese Weise seine geliebte Marie – das Findelkind der Soldaten – heiraten darf, da taucht deren adelige Mutter auf und nimmt die Regimentstochter zu sich. Während Marie sich den Eingliederungsmaßnahmen in die bessere Gesellschaft und der von der Mutter arrangierten Ehe zu entziehen versucht, muss der kaum weniger verzweifelte Tonio in den Kampf ziehen und macht dabei unverhofft Karriere. Mit soldatischem Eifer schlägt er schließlich Maries adeligen Bräutigam in die Flucht, erobert das Herz der Schwiegermutter und gewinnt Marie doch noch für sich.

Donizettis witzigste Spieloper über eine Liebe, die alle Schranken überwindet, gehört zu den erfolgreichsten Stücken ihres Genres und brachte es alleine an der Pariser 0péra Comique auf über 1000 Aufführungen. Bis heute bezaubert sie das Publikum mit einem Füllhorn humorvoller, parodistischer und berührender Musik und bietet wunderbare Partien für das Ensemble des STAATSTHEATERS KARLSRUHE, so für Ina Schlingensiepen und Eleazar Rodriguez in den Hauptrollen.

Mit französischen Arien, deutschen Dialogen und Übertiteln

MUSIKALISCHE LEITUNG Johannes Willig REGIE Aurelia Eggers BÜHNE & KOSTÜME Rainer Sellmaier CHOR Ulrich Wagner DRAMATURGIE Raphael Rösler

Navigation einblenden