Navigation einblenden

Albrecht von Stackelberg

Albrecht von Stackelberg

Der Bariton war zunächst Cellist der Deutschen Streicherphilharmonie sowie Solocellist des Kammerorchesters der Bundeswehr. Er begann seine Gesangsausbildung bei Eberhard Büchner in Berlin und studierte währenddessen Volkswirtschaftslehre. Nach dem Diplom sah er seinen Schwerpunkt ausschließlich im Gesang. Es folgte ein Gesangsstudium bei Klaus Häger in Rostock und Maria Venuti in Karlsruhe. Daneben besuchte er Meisterkurse bei Hilde Zadek, Andreas Schmidt und Amelia Felle. Albrecht von Stackelberg ist Preisträger des Izzy-Fuhrmann-Preises sowie Stipendiat von “Live Music Now” und des Richard Wagner Verbandes. Er gab diverse Rollen an der HfM Karlsruhe und gastierte am Stadttheater Pforzheim. 2013 war er u.a. als Guglielmo in Mozarts Così fan tutte an der Kleinen Oper am See und als Calicot in Falls Madame Pompadour an der Operettenbühne Hombrechtikon zu erleben. 2014 ist er u.a. als Lämmermeier in Linckes Frau Luna am Theater Pforzheim zu sehen sowie als Papageno in Mozarts Die Zauberflöte an der Opernakademie Bad Orb.


Am STAATSTHEATER KARLSRUHE gastiert er in dieser Spielzeit als Hornkerl in Wo die wilden Kerle wohnen.

Navigation einblenden