Navigation einblenden

Hagen Matzeit

Hagen Matzeit

Nach einer Ausbildung als Elektrosignalmechaniker nahm Hagen Matzeit sein Gesangsstudium (Bariton) bei Bernd Riedel in Berlin auf. Sein Repertoire ist weitgespannt: Als Barock-Solist gestaltete er u.a. die Titelpartie in Händels Admeto an der Oper Leipzig und sang bei den Innsbrucker Festwochen der Alten Musik 2012 den Armillo in der Oper La Stellidaura Vendicante von Francesco Provenzale.
In der Eröffnungsproduktion des Festival von Aix-en-Provence debütierte er 2011 in der Hauptrolle des Aymar in der Oper Thanks to my Eyes von Oscar Bianchi mit dem Ensemble Modern (Leitung Franck Ollu, Übertragung der UA in Koproduktion mit ARTE TV Live). Auftritte führten ihn an renommierte Häuser wie das Théâtre Royal de la Monnaie Brüssel oder das Teatro Colón Buenos Aires. Hagen Matzeit ist zudem regelmäßiger Gast an der Semperoper Dresden und an der Komischen Oper Berlin.

Navigation einblenden