Navigation einblenden

Nicholas McGegan

Nicholas McGegan

In England geboren, erhielt Nicholas McGegan seine Ausbildung in Cmabridge und Oxford und lehrte danach am Royal College in London. Seit 27 Jahren leitet der das in San Francisco ansässige Philharmonia Baroque Orchestra und den Philharmonia Chorale, das er zu einem er führenden Ensembles für historische Aufführungspraxis erzog. Von 1991 bis 2011 war er Künstlerischer Leiter der Händel-Festspiele Göttingen. Er dirigierte die Philharmoniker von New York, Los Angeles und Hongkong, sowie die Sinfonieorchester von Chicago, Milwaukee, St. Louis, Toronto, Sydney, Cleveland und Philadelphia. Zwischen 1993 und 1996 war er Chefdirigent am Drottningholm Theater, seit 2013 ist er auch Chefdirigent des Pasadena Symphony Orchestra. Als Operndirigent trat er unter anderem in Covent Garden, San Francisco, Santa Fe und Washington in Erscheinung. Lange Jahre arbeitete McGegan mit dem Choreografen Mark Morris zusammen, so in Rameaus Platée beim Edinburgh Festival und Händels L’Allegro beim Mostly Mozart Festival in New York. Im Jahr 2014 wird er Mark Morris‘ Produktion von Händels Acis and Galatea in der Bearbeitung von Mozart mit seinem Barockorchester und -Chor begleiten. Seine rund 100 CD-Einspielungen enthalten unter anderem die Ersteinspielung von Händels Susanna, aber auch weitere Werke dieses Komponisten und von Berlioz, Haydn, Vivaldi und Brahms. Besonders liegt McGegan die Arbeit mit dem Nachwuchs am Herzen.

Navigation einblenden