Navigation einblenden

Raphael Rösler

Raphael Rösler

Geboren in Mannheim, studierte Raphael Rösler an der Humboldt-Universität zu Berlin Musikwissenschaft, Philosophie und Soziologie und schloss sein Studium mit einer Arbeit über das Opernschaffen von Franz Schubert ab. Während des Studiums sammelte er bei der Deutsch-Skandinavischen Jugend-Philharmonie sowie an der Komischen Oper Berlin und an der Staatsoper Unter den Linden erste Berufserfahrungen. In der Folge war er unter anderem als freier Dramaturg für die Staatsoper Unter den Linden und für das Deutsche Kammerorchester Berlin tätig und arbeitete als Wissenschaftlicher Mitarbeiter in einem Exzellenzcluster an der Humboldt-Universität zu Berlin. Von 2010 bis 2012 war Raphael Rösler als Konzertdramaturg am Theater und Orchester Heidelberg (GMD Cornelius Meister) engagiert. Neben seiner Arbeit als Dramaturg ist er als Lektor und Redakteur tätig. Als Autor schrieb er Programmheftbeiträge für die Staatsoper Unter den Linden, die Staatskapelle Berlin, das Philharmonische Orchester Heidelberg, das Deutsches Kammerorchester Berlin, das Orchester der Oper Zürich und die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern. Seit der Spielzeit 2011/12 ist er als Operndramaturg am BADISCHEN STAATSTHEATER KARLSRUHE tätig. Nach Produktionen wie Der Vetter aus Dingsda und Die Regimentstochter, betreut er in dieser Spielzeit die drei Neuinszenierungen Die Fledermaus, Die Meistersinger von Nürnberg und den französischen Doppelabend Das Kind und die Zauberdinge / Die Nachtigall.

Navigation einblenden