NEWS

KRITIKERUMFRAGE THEATER HEUTE – Wir gratulieren unseren Nominierten

Der neuer Dramaturg im Schauspiel: Konstantin Küspert - Foto:

Freude im STAATSTHEATER:
Zehn Künstler, die mit dem neuen Team in Karlsruhe arbeiten, sind in der Jahresumfrage unter 44 Kritikern der Fachzeitschrift „Theater heute“ nominiert: Timo Tank als Schauspieler des Jahres in My secret garden der deutschsprachigen Erstaufführung des Stücks von Falk Richter, Konstantin Küspert, der neue Schauspieldramaturg, als Nachwuchsautor des Jahres für Mensch Maschine.

In der gleichen Kategorie werden Marianna Salzmann, von der wir Muttermale Fenster blau uraufgeführt haben und Azar Mortazavi, Teilnehmerin beim ersten Karlsruher Dramatikerfestival DIE STADT DER ZUKUNFT genannt.
Siegerin in der Kategorie wurde Katja Brunner mit ihrem Missbrauchsstück von den beinen zu kurz, dass sie im Mai 2013 kurz vor dem Gewinn des Mülheimer Dramatikerpreises in einer szenischen Lesung in der Reihe DAS NEUE STÜCK im STUDIO vorstellte und diskutierte.
Als Nachwuchsregisseur des Jahres für seine Trilogie der Träumer ist Jan-Christoph Gockel nominiert; seine Inszenierung von Tschechows Möwe steht ab März 2014 wieder auf dem Spielplan im KLEINEN HAUS; für das STUDIO bereitet er zusammen mit Konstantin Küspert für März 2014 die Uraufführung des NSU-Dokumentarstücks Rechtsmaterial vor. Ebenfalls in der Kategorie nominiert ist Ekat Cordes, der als Regisseur und Autor am Dramatikerfestival DIE STADT DER ZUKUNFT teilnahm.

Als Regisseur des Jahres ist Antù Romero Nunes nominiert, dessen Inszenierung von I don’t wanna die watching Spiderman 3 im STUDIO zu sehen war. Am gleichen Ort hat Eva Maria Bauer Tell-Variationen ausgestattet, in der Umfrage wird sie gleich dreimal als Bühnenbildnerin des Jahres nominiert.
Milo Rau wird für seine Moskauer Prozesse nominiert, sein Dokumentarstück Breiviks Erklärung – öffentlicher Filmdreh haben wir in der Reihe GASTSPIEL FREIE SZENE im STUDIO vorgestellt. Der deutsch-argentinische Künstler Gerardo Naumann inszeniert für die Europäischen Kulturtage 2014 das Volkstheaterprojekt 100 Dokumente; nominiert ist er als Bühnenbildner des Jahres für Die Vorstellung in Hannover.
Wir gratulieren allen Künstlern herzlich!

Navigation einblenden