NEWS

VERWANDLUNGEN im KLEINEN HAUS

 - Foto:

Helen Schneider, die stimmgewaltige Rock- und Musicalikone, faszinierte am Sonntagabend das Karlsruher Publikum im STAATSTHEATER mit ihrem Musikprogramm Verwandlungen, in dem sie sich mit bissigem Humor und Songs von Bob Dylan bis zu Simon & Garfunkel, Grimms Märchen widmete, so wie sie die amerikanische Schriftstellerin Anne Sexton gesehen hat .

Eindringlich rezitierte Helen Schneider im weißen Cocktailkleid mit schwarzem Cape und einem Whiskeyglas in der Hand die ironisch bösen Gedichte und überzeugte nicht nur mit ihrer außergewöhnlichen Stimme, sondern auch als äußerst talentierte Schauspielerin: Mit großer Präsenz, emotionsgeladener Theatralik und berührenden Momenten präsentierte sie knapp zwei Stunden auf der Bühne humorvoll, traurig und zynisch Sextons Märchen und zog das Publikum mit ihrem berührend schönen Gesang in ihren Bann. 

Navigation einblenden