NEWS

Wer ist BORIS GODUNOW?

 - Foto:

Ab dem kommenden Samstag erleben Sie Kammersänger Konstantin Gorny in dieser Partie auf der Bühne im GROSSEN HAUS, aber welche Musik begleitet ihn, wie wird die Oper inszeniert? All diese Frage und noch viele mehr beantworten wir Ihnen am Sonntag vor der Premiere.
„Die höchste Macht ist mein“, triumphiert der Usurpator Boris Godunow nach seiner Krönung. Doch er hat die Rechnung ohne das Volk, die Intriganten und die Geschichte gemacht.
Der Glanz des Kreml, die Rohheit, aber auch die Gewitztheit des Volkes, sowie die Gewissenhaftigkeit des Mönches Pimen, der an seinem Geschichtswerk schreibt: Mussorgsky hat für all dies einzigartige musikalische Bilder gefunden. Für dieses große Drama über Volk und Macht konnte das Regieteam gewonnen werden, das mit den Trojanern von Hector Berlioz in Karlsruhe viel Aufsehen erregt hat und den Grazer Ring Award 2000 gewann: David Hermann und Christof Hetzer, die inzwischen international tätig sind, z. B. in Amsterdam, Basel, Antwerpen und Nancy.
Der erste Kapellmeister des STAATSTHEATERS Johannes Willig dirigiert Mussorgskys Urfassung, die zum ersten Mal in Karlsruhe zu erleben ist.
Am 13.7. um 11 Uhr können Sie im STUDIO alles über die Inszenierung und die Musik erfahren. Kommen Sie mit dem Regieteam, Johannes Willig und Chefdramaturg Bernd Feuchtner ins Gespräch über unsere letzte Opernpremiere in dieser Spielzeit. Premiere am 19.7. und dann in dieser Spielzeit nur noch 2x, am 23. und 26.7. im GROSSEN HAUS: Boris Godunow.

Navigation einblenden