NEWS

Kolloquium zum Architektenwettbewerb STAATSTHEATER KARLSRUHE: Die Büros legen los!

 - Foto: Falk von Traubenberg - Foto: Jochen Klenk

Die am Wettbewerb für die Sanierung des STAATSTHEATERS beteiligten Architekten und Ingenieure haben mit ihrer Arbeit begonnen. Gestern waren beinahe 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der einzelnen Büros bei uns im STUDIO, um vor Ort im Rahmen eines Kolloquiums Fragen zu stellen und die große Aufgabe besser verstehen zu können und um die Entwürfe noch direkter auf die Anforderungen des STAATSTHEATERS anpassen zu können. Im Anschluss daran besichtigten die Anwesenden im Rahmen einer Führung das Theater.

Im Weiteren geben die beteiligten Büros Anfang September ihre Wettbewerbsbeiträge ab, die dann geprüft werden. Anfang Dezember wird ein Preisgericht, bestehend aus Architekten, Vertretern des Landes Baden-Württemberg und der Stadt Karlsruhe als Auftraggeber sowie Vertretern des Theaters als Nutzer über die Vergabe der Preise entscheiden.

Alle abgegebenen Beiträge sind ab dem Tag nach der Sitzung im Rahmen einer öffentlichen Ausstellung zu sehen.

Dr. Susanne Asche, Leiterin des Kulturamtes, Farid Scharabi, Dipl.-Architekt, Ulrike Schlenker, Leiterin der Stabsstelle Controlling der Stadt Karlsruhe, Prof. Dipl.-Ing. Architekt Wolfgang Lorch, Generalintendant Peter Spuhler, Ivica Fulir, Technischer Direktor Generalsanierung & Neubau des STAATSTHEATERS, der Leiter Vermögen und Bau Baden-Württemberg Günter Bachmann und Manfred Sebart, Vermögen und Bau, haben gestern die Fragen der anwesenden Architekten- und Ingenieurbüros beantwortet.

Navigation einblenden