NEWS

Ein intensives Hörerlebnis im 4. KAMMERKONZERT

 - Foto:

Großer Applaus im gut besuchten KLEINEN HAUS: Fünf Musiker der STAATSKAPELLE hatten sich ein starkes und klanggewaltiges Programm für den Kammerkonzert-Morgen herausgesucht, das mit seiner Fülle von Farben beeindruckte. Eine Entdeckung stand am Beginn: Das in Karlsruhe uraufgeführte Streichquintett des ehemaligen Hofkapellmeisters Otto Dessoff, das nach Johannes Brahms auch die heutigen Zuhörer mit seiner Opulenz beeindruckte. Hier wurde das Streichquartett aus Viola Schmitz, Ayu Ideue, Christoph Klein und Benjamin Groocock um Violoncello-Konzertmeister Thomas Gieron ergänzt. Kraftvoll und dramatisch-herb dann das 3. Streichquartett Bartóks, bevor das Konzert in einem beeindruckenden Finale mit Schumanns 3. Streichquartett großartig zu Ende ging.

Im 5. Kammerkonzert kommen mit Klarinette und Horn noch zwei Bläser zu den Streichern hinzu, die die Klangpalette in einem spannenden Programm nochmals erweitern. Nicht verpassen!

5. KAMMERKONZERT 20.07.2014 11.00 KLEINES HAUS

Navigation einblenden