NEWS

PREMIERES FESTIVAL in Strasbourg erfolgreich eröffnet

 - Foto:

Jubel für die ersten, durchweg ausverkauften Vorstellungen in Straßburg: Amatorki nach dem Roman Die Liebhaberinnen von Elfriede Jelinek in der Regie von Ewelina Marciniak pointierte witzig und tänzerisch den Geschlechterkampf. Legionnaires, inszeniert von Valters Silis, arbeitet mit beeindruckenden jungen Schauspielern ein Kapitel deutsch-lettischer Geschichte auf – die Zwangsrekrutierung von Letten in die Wehrmacht im Zweiten Weltkrieg. Die biographische Performance Past is Present von Corinne Maier mit dem in Berlin lebenden Filmemacher Shaheen Dill-Riaz und seiner in der ganzen Welt verstreuten Familie bildete im Maillon den Abschluss des starken ersten Festivaltages.
Eine Foto-Ausstellung im Maillon mit Impressionen von Alexandre Schlub erinnert an Premières 2013 in Karlsruhe und verweist zugleich auf das nächste Festival am STAATSTHEATER 2015.
Alle Aufführungen sind heute noch einmal zu sehen – für Kurzentschlossene gibt es online unter http://www.festivalpremieres.eu noch Karten und Tickets für den 5 EUR Busshuttle nach Strasbourg und zurück. Bis zum Pfingstsonntag sind neun Produktionen aus acht Ländern zu sehen – also los zu einem Theater-Ausflug nach Frankreich!
Das ganze Programm finden Sie hier.

 

 

 

 

 

 

Navigation einblenden