NEWS

Ein abwechslungsreicher Abend mit Ina Schlingenspiepen

 - Foto:

Scarlatti, Bellini und Donizetti - Italiener, die wunderschöne Melodien geschrieben haben.
So sind an diesem Liederabend mit Ks. Ina Schlingensiepen u. a. die Arie Caldo Sangue aus dem Oratorium Il Sedecia und Sestos Cessate di piagarmi aus Il Pompeo zu hören.

Melodien wie Casta diva aus Vincenzo Bellinis Norma oder auch Quanto è bella, quanto è cara aus Gaetano Donizettis Der Liebestrank machten diese Opernkomponisten bis zum heutigen Tag beliebt.
Bellinis Lieder sind wie die Arien seiner Opern voll von Sehnsucht, Freude und Schmerz. Es stehen u. a. Bellinis Lieder Bella luna che inargenti oder Per pietà bell’idol mio auf dem Programm. Gaetano Donizetti galt bis ins 20. Jahrhundert als ehrenwerter „Ritter“. Dass Donizetti ein ungezügeltes Liebes-Leben verbrachte und letztlich einer Syphilis-Erkrankung erlag, war der breiten Öffentlichkeit bis dahin nicht bekannt. In Liedern wie Amiamo und La Gondola hat der Komponist seinen amourösen Leidenschaften ein musikalisches Denkmal gesetzt.

Als Richard Strauss im Jahr 1886 seine Gesangsschülerin und spätere Frau Pauline de Ahna kennenlernte, schlug sich dies auch in der Textauswahl und im Stil seiner Liedkompositionen nieder. So ist anlässlich seines 150. Geburtstages das klingende Vermächtnis in einer Auswahl an leidenschaftlichen Liedern zu hören, die in diesem glücklichen Lebensabschnitt des Komponisten entstanden sind.
Es wartet auf sie also ein durch und durch leidenschaftlicher Liederabend mit Ks Ina Schlingensiepen am Samstag um 19:30 Uhr im KLEINEN HAUS

Navigation einblenden