NEWS

Gesammelte Erinnerungen

 - Foto:

„Von seinem Schlachtfeld-Projekt lernt man vor allem, dass eine Geschichte ihre Tendenz völlig ändern kann, wenn man sie früher als üblich beginnen lässt.“ DIE ZEIT
Gemeinsam mit Filmemacherin Regine Dura hat der Theatermacher Hans-Werner Krösinger auf Einladung des Goethe Instituts an der Südosteuropa-Front des Ersten Weltkriegs recherchiert, in Belgrad, Sarajevo, in Deutschland und Österreich und auch in Istanbul, wo am Schwarzen Meer gefallene deutsche Soldaten angeschwemmt wurden, die nun im Park der Künstlerakademie Tarabye am Bosporus bestattet sind.
Schlachtfeld Erinnerung lässt in Fotos, Dias, Texten, Filmausschnitten, Briefen und Flugblättern den Krieg leben – und wird nun, kurz vor der Uraufführung im Berliner HAU, heute um 17 Uhr im STUDIO des STAATSTHEATERS KARLSRUHE vorgestellt.
Um 19:30 Uhr können Sie dann zum Abschluss der EUROPÄISCHEN KULTURTAGE in der Evangelische Stadtkirche Karlsruhe das War Requiem von Benjamin Britten hören.

Navigation einblenden