NEWS

Erstes Tête-à-tête mit den Liebenden

 - Foto:

Stimmen Sie sich beim Sonntag vor der Premiere Kabale und Liebe auf Schillers Liebestragödie ein, mit der er bereits vor 230 Jahren das Publikum berührte.

Einen Vorgeschmack auf die Premiere geben Ihnen Regisseurin Simone Blattner, Dramaturgin Kerstin Grübmeyer, und die Schauspieler Sophia Löffler (Luise), Thomas Halle (Ferdinand), Lisa Schlegel (Millerin), Frank Wiegard (Miller), Simon Bauer (Wurm), sowie André Wagner (Präsident) am Sonntag, 29.9., um 11 Uhr im UNTEREN FOYER. Karten gibt’s hier.

Das berühmte Trauerspiel, ein Klassiker der deutschen Dramatik, fügt sich mit der Thematisierung politischer Barrieren/Limits, verpackt in eine scheinbar grenzenlose Liebe(sgeschichte) die an Intrigen und zerstörerischer Eifersucht zugrunde geht, blendend in das Thema der neuen Spielzeit „Von Grenzen und Wegen“ ein.

Simone Blattner, die bereits Amphitryon, Minna von Barnhelm und Dantons Tod im STAATSTHEATER inszenierte, versetzt die Liebenden Ferdinand und Luise in die heutige Zeit, in welcher uns statt „Geburt“ und „Stand“ Herkunft, Bildung und vor allem Einkommen voneinander trennen.

Navigation einblenden