NEWS

Liebe muss sein!

 - Foto:

Am Ende hält sich die Liebe sich fest, dann fallen Steine, dumpfe Schläge und dann Black.
Beifall und Jubel für das ganze Ensemble und das Regieteam. Applaus auch für zwei Debütanten Johannes Schumacher als Jakob Glücksleben und Luis Quintana als Peter Hundt, die in der Inszenierung des Karlsruhers Stefan Otteni ihren Einstand im Ensemble geben. Herzlich willkommen!
Tief berührt fühlt man sich, erschrocken, ertappt und vor allem mitten in einer sehr aktuellen Debatte über die „sexuelle Vielfalt“ im Bildungsplan 2015 in Baden-Württemberg. Maienschlager eröffnet als Diskussionsbeitrag des STAATSTHEATERS die historische Perspektive auf das, was uns gerade fast täglich in den Medien und im Alltag begegnet.
Das Stück von Katharina Gericke erzählt von einer Liebe, die viele Grenzen überschreitet: Der 16-jährige Hitlerjunge Mark Warweser und der 15-jährigen Jude Jakob Glücksleben verlieben sich und erleben, wie Familie und Freunde ihre gefährdete Liebe unterstützen. Dramatisch spitzt die Autorin das Schlussbild zu: Vor dem Hintergrund der sogenannten Reichspogromnacht feiern die beiden ihre Hochzeitsnacht. Die Jugendlichen erleben ihr sexuelles Erwachen in einer grausamen Zeit, die eine andere Liebe nicht duldet.
Verpassen Sie nicht zu sehen, wie sich die Autorin des Stückes, das 1996 den Heidelberger Stückemarkt gewann, dem Thema nähert und mit großer Personnage, einer sehr eigenen Sprache und genauem Wissen um die Historie einen Stoff auf ungewöhnliche Weise, voller Humor und Idealismus, für die große Schauspielbühne bearbeitet hat.

Navigation einblenden