NEWS

Stockmann ausgezeichnet mit DRAMATIKERPREIS 2014 des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft

 - Foto:

Wir gratulieren!
Der Schriftsteller erhält den mit 10.000 Euro dotierten Preis und folgt so Autoren wie Händl Klaus, Nuran David Calis, Thomas Freyer, Philipp Löhle, Ewald Palmetshofer, Juliane Kann, Dirk Laucke, Oliver Kluck, Wolfram Lotz und Anne Lepper. Stockmann macht "politisches Theater, das auch formal durch die Verwendung ganz unterschiedlicher Formen und Sprachen" überzeugt, sagt unser Generalintendant und Jurymitglied Peter Spuhler über das Stück Tod und Auferstehung der Welt meiner Eltern in mir von Nis-Momme Stockmann. Es wird in der kommenden Spielzeit 2014/15 am 21.5.15 in der Regie von Simone Blattner im KLEINEN HAUS in Karlsruhe Premiere feiern!

Neben Peter Spuhler gehörten der Jury Markus Kerber (Vorsitzender Gremium Darstellende Kunst des Kulturkreises), Andreas Beck (Schauspielhaus Wien), Hermann Beil (Deutsche Akademie der Darstellenden Künste), Nicola Bramkamp (Theater Bonn), Burkhard Kosminski (Nationaltheater Mannheim), Christina Zintl (Theatertreffen Stückemarkt), Frank Grischa Feitsch (Feitsch & Feitsch Rechtsanwaltsgesellschaft mbH), Antonia Ruder (BMW Group), Stephan Frucht (Kulturkreis) und Franziska Rieger (Kulturkreis) an.

 

Navigation einblenden