NEWS

Vertrag mit Peter Spuhler als Generalintendant wird bis 2021 verlängert

 - Foto: Falk von Traubenberg

Peter Spuhler hat mit großer Energie und Kreativität wichtige Impulse gesetzt. Damit ist es ihm gemeinsam mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gelungen, das Badische Staatstheater mit vielfältigen Aktivitäten noch stärker für die Gesellschaft zu öffnen und dessen überregionale Anerkennung weiter zu steigern. Die Vertragsverlängerung schafft die notwendige Planungssicherheit, um die außerordentlich erfolgreiche Entwicklung weiter voranzutreiben.
Peter Spuhler bleibt über das Jahr 2016 hinaus Generalintendant am Badischen Staatstheater. Der Verwaltungsrat hat in seiner heutigen Sitzung (9. April) unter dem Vorsitz von Ministerin Theresia Bauer einstimmig beschlossen, seinen laufenden Vertrag um weitere fünf Jahre bis August 2021 zu verlängern.
„Das Badische Staatstheater hat unter der Leitung von Peter Spuhler eine ausgesprochen positive Entwicklung genommen. Dies zeigt sich sowohl an der außergewöhnlichen Steigerung der Publikumsresonanz als auch an der erfolgreichen Positionierung des Theaters in der Kulturszene vor Ort und weit darüber hinaus“, sagte Kunstministerin Theresia Bauer zu der Entscheidung. Die frühzeitige Vertragsverlängerung sei Ausdruck der Anerkennung dieses großen Engagements zugunsten des Theaters. Darüber hinaus werde auch die notwendige Kontinuität sichergestellt, wie sie zur Bewältigung der in den kommenden Jahren anstehenden Sanierungsmaßnahmen notwendig sei.
Auch der Karlsruher Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup begrüßt die Vertragsverlängerung: „Wir alle konnten seit Beginn der Intendanz Spuhler neben einer erfreulichen Intensivierung der künstlerischen Arbeit vor allem eine Öffnung des Theaters in alle Bereiche unserer Stadtgesellschaft wahrnehmen, die dem Badischen Staatstheater auch neue Besucher erschloss. Wir freuen uns deshalb, dass Peter Spuhler seine Arbeit in Karlsruhe fortsetzen wird".
Peter Spuhler ist seit September 2011 Generalintendant des Badischen Staatstheaters in Karlsruhe. Zuvor war er nach Stationen an Theatern in Stendal, Rostock und Tübingen sechs Jahre lang Intendant des Theaters und Orchesters Heidelberg. Rechtsträger des Badischen Staatstheaters ist das Land. Auf der Grundlage eines Staatsvertrages wird das Theater hälftig durch die Stadt Karlsruhe mitfinanziert. Zum 1. September 2014 wird das Badische Staatstheater in einen Landesbetrieb umgewandelt.

Pressemitteilung des MINISTERIUM FÜR WISSENSCHAFT, FORSCHUNG UND KUNST

Navigation einblenden