NEWS

Starker Applaus für Vivian Fungs HARFENKONZERT im 6. SINFONIEKONZERT

 - Foto:

„Das war das beste moderne Stück, das ich je gehört habe“ – so lauteten zahlreiche Kommentare des beeindruckten Publikums nach der europäischen Erstaufführung des vom STAATSTHEATER mit weiteren Partnern in den USA beauftragten Harfenkonzerts der kanadischen Komponistin Vivian Fung. Die gespannte Aufmerksamkeit und der befreite Applaus galten einem Werk, das mit der Einbeziehung unterschiedlichster Stile alle Klangfarben der Harfe herauslockt. Der Jubel wendete sich jedoch auch an die junge amerikanische Harfenistin Bridget Kibbey, die bereits zuvor in Germaine Tailleferres Concertino für Harfe höchste Virtuosität mit Anmut und gleichzeitig kraftvollem Spiel kombiniert hatte.

Nach der Pause saß die BADISCHE STAATSKAPELLE dann in anderer Aufstellung, vor allem die zweiten Geigen waren nach rechts und damit den ersten gegenüber gewandert. Der stellvertretende Generalmusikdirektor Johannes Willig als künstlerischer Leiter hatte sich bei der abschließenden Frühlingssinfonie Robert Schumanns für die „deutsche“ Aufstellung entschieden, außerdem spielten die Blechbläser mit Naturinstrumenten, wie es in der Entstehungszeit üblich war. Dadurch erreichte er einen ausgenommen klaren und deutlichen Mischklang mit wunderbaren Dialogen zwischen den Instrumentengruppen – ein strahlender musikalischer Frühlingsbeginn!

Passend zur glänzenden Wetterlage gibt es diesen Auftakt zur schönsten Jahreszeit noch einmal im Montagskonzert, für das noch Karten erhältlich sind:

6. SINFONIEKONZERT 31.3. 20:00 GROSSES HAUS

Navigation einblenden