NEWS

Hochkonzentrierte Atmosphäre im 3. KAMMERKONZERT

 - Foto:

Man hätte eine Stecknadel fallen hören können, so hochkonzentriert und gespannt war die Atmosphäre beim 3. Kammerkonzert. Das KLEINE HAUS war bis auf Stehplätze ausverkauft, und dies bei einem auf den ersten Blick eher sperrigen Programm: Kontrastreiche Werke von Kodály und Bartók hatten sich die Musiker der BADISCHEN STAATSKAPELLE und Generalmusikdirektor Justin Brown ausgesucht. Das Konzert kulminierte abschließend in Bartóks Sonate für die ungewöhnliche Besetzung mit zwei Pianisten und zwei Schlagzeugern, ein brillantes und vielfarbiges Werk mit spannenden Gegenüberstellungen von Rhythmik und Melodik. Die ganze Spannung im Publikum entlud sich in einem lebhaften Applaus für alle Beteiligten. Über 80 Besucher nahmen am anschließenden Angebot Sonntags-Brunch teil, wo sich noch einige interessante Gespräche mit Künstlern entspannten.

Bis zum 4. Kammerkonzert vergehen nun fast drei Monate, dennoch sollte man sich schnell Karten sichern – die letzten beiden Konzerte waren ausverkauft!

Navigation einblenden