NEWS

Das STUDIO feiert Jenny

 - Foto:

Permanente Lacher im gut gefüllten Zuschauerraum und andauernder Applaus am Schluss - die geheimnisvolle Jenny Jannowitz und der tragische Sympath Karlo Kollmar verzauberten gestern das STUDIO - Publikum.
Im Anschluss an die von Michael Letmathe eingerichtete szenische Lesung ordnete der charmante Autor Michel Decar sein mit dem diesjährigen Kleist-Förderpreis für junge Dramatik ausgezeichnetes Stück literatur- und kulturgeschichtlich ein.
Die Uraufführung am 12.6. bei den Ruhrfestspielen Recklinghausen in einer Produktion des Staatstheaters Braunschweig erwarten wir mit großer Spannung.

In unserer Reihe DAS NEUE STÜCK stellen wir am 3.4. wieder etwas zum Entdecken vor: Vita Dissoziativa von Jakob Nolte.

 

Navigation einblenden