NEWS

ASCHERMITTWOCH DER KÜNSTLER mit Schauspieldirektor Jan Linders

 - Foto:

„Umgang mit heiligen Räumen“:
Auf Einladung von Erzbischof Dr. Robert Zollitsch nahm Schauspieldirektor Jan Linders am Mittwoch in Freiburg an einer Podiumsdiskussion teil, die von Tobias Licht, dem Leiter des Bildungszentrums Karlsruhe, moderiert wurde.
Prof. Dr. Albert Gerhards, Liturgiewissenschaftler an der Universität Bonn, zog eine Traditionslinie vom Zweiten Tempel zu den Sakralbauten der Nachkriegsmoderne und betonte deren schützenswerte Qualität.
Die Berliner Architektin Prof. Hilde Léon sprach über Kirchen als konzentrierte Architekturgeschichte und die Notwendigkeit der Balance von individueller und gemeinschaftlicher Erfahrung.
Jan Linders verglich die konstitutiven Schwellenerlebnisse in Kirchen und Theatern, stellte die relative Freiheit eines Kirchgängers – zu Bewegung, Gesang, Blickwechsel – im Vergleich zum Theaterbesucher dar und erklärte die Öffnung als beiden Institutionen gemeinsame Aufgabe.

 

Navigation einblenden