NEWS

TWO 4 ONE erfolgreich bei der Gala der Tanzbiennale in Heidelberg

 - Foto:

Am vergangenen Samstag präsentierten Arman Aslizadyan und Reginaldo Oliveira ihre Choreografie Two for One, die 2012 für Choreografen stellen sich vor kreiert wurde, bei der Gala der Tanzbiennale Heidelberg: „Elegant und frech ist dabei vieles, und das ist Absicht, wo die Begeisterung für eine Kunstsparte manifestiert werden soll, an der die Rotstifte – entgegen dem steigenden Popularitätstrend beim Publikum – meist zuerst angesetzt werden. Zum Beispiel mit Two 4 One, einem lustigen und dennoch höchst kunstvollen Duett von und mit Arman Aslizadyan und Reginaldo Oliveira, die sich – mit Barcodes geschminkt – gegenseitig so lange über den roten Scannerpunkt der Bühnenmitte ziehen, bis der Saal tobt. Das dürfte vielen Kurpfälzern Lust gemacht haben, Birgit Keils gar nicht so fernem Badischen Staatsballett in Karlsruhe wieder einmal einen Besuch abzustatten.“ Mannheimer Morgen

Wer die Gala der Tanzbiennale Heidelberg verpasst hat, aber mehr von Reginaldo Oliveiras choreografischer Arbeit sehen möchte: Am 22.3. wird seine Choreografie Der Fall M. im Rahmen des Ballettabends Mythos uraufgeführt, seine erste Auftragsarbeit für das STAATSBALLETT KARLSRUHE. Und Arman Aslizadyan wird auch in dieser Spielzeit wieder mit einer Choreografie bei Choreografen stellen sich vor vertreten sein, zu sehen ab dem 5.7. im KLEINEN HAUS.

 

Navigation einblenden