NEWS

INTERNATIONALE HÄNDEL-FESTSPIELE gehen erfolgreich zu Ende

 - Foto:

Mit der dritten und letzten Vorstellung des Marionettentheaters: Rinaldo gehen heute am 3.3. die INTERNATIONALEN HÄNDEL-FESTSPIELE KARLSRUHE zu Ende. Klarer Publikumserfolg war die Oper Riccardo Primo, die in der barock informierten Inszenierung des Franzosen Benjamin Lazar 6.545 Menschen begeisterte.
Insgesamt fünf Vorstellungen sowie eine öffentliche Generalprobe waren bereits Wochen im Voraus ausverkauft, und ein überregionales Presseecho wie selten zeigte das große Interesse, das der Produktion entgegen gebracht wurde.
Das Concerto Romano, ein junges italienisches Ensemble, das sich der römischen Musik des 17. Jahrhunderts verschrieben hat, berührte mit seiner fröhlichen und reinen Darbietung im barocken Asam-Saal des Ettlinger Schlosses zutiefst.
Zum Höhepunkt der HÄNDEL-FESTSPIELE am 27.2. zogen Riccardo Primo im GROSSEN HAUS, das Barockballett Voyage en Europe im Konzerthaus, sowie der Liederabend von Roberta Invernizzi im KLEINEN HAUS 1.864 Barockfans an.
Das Festkonzert der Internationalen Händel-Solisten dirigierte in diesem Jahr mit Nicholas McGegan ein Barock-Experte von weltweitem Renommee.
The Messiah als Benefizkonzert zugunsten der abgesagten Händel-Festspiele 2013 in Halle, die im letzten Sommer ein Opfer der Saale-Flut wurden, zeigte die tiefe Verbundenheit der Stadt Karlsruhe mit ihrer Partnerstadt.
Zwei Jugendkonzerte unter der musikalischen Leitung des jungen Justus Thorau brachten den deutschen Superstar in England einem jungen Publikum näher. Die Lautten Compagney bildete mit ihrem Konzert Handel with Care den Auftakt für das Finale am vergangenen Wochenende. Unter der musikalischen Leitung von Wolfgang Katschner ließ die zauberhafte Darstellung der Marionetten-Compagnie Carlo Colla e Figli von Händels Oper Rinaldo das GROSSE HAUS regelrecht ausflippen.
15.374 Zuschauerinnen und Zuschauer besuchten die INTERNATIONALEN HÄNDEL-FESTSPIELE 2014 bis jetzt. Dazu kommt noch die Abendkasse der letzten Rinaldo Vorstellung am 3.3. Damit gibt es ein kleines Zuschauerplus im Vergleich zum vergangenen Jahr. Ebenso wurde auf der Einnahmenseite das Einspielergebnis von 2013 leicht übertroffen.

Seit 21.2. sind die INTERNATIONALEN HÄNDEL-FESTSPIELE 2015 im Vorverkauf. Neben der Wiederaufnahme von Riccardo Primo in der Premierenbesetzung u. a. mit Franco Fagioli, steht als Opernneuproduktion Teseo auf dem Programm. Die musikalische Leitung liegt in den Händen von Michael Form. Es singen Roberta Invernizzi, Yetzabel Arias Fernández, Ks. Ina Schlingensiepen, Valer Sabadus, Flavio Ferri-Benedetti und Terry Wey. Ferner wird Richard Baker ein Galakonzert der Mezzosopranistin Vesselina Kasarova, einem Superstar der Barockszene dirigieren.

 

 

 

 

Navigation einblenden