NEWS

Händels RINALDO mit Marionetten und Sängern

 - Foto:

Ein außergewöhnliches Erlebnis verspricht die zweite Festspiel-Oper: Auf der Bühne steht ein komplettes Marionettentheater, und nicht irgend eines, sondern das weltberühmte Mailänder Puppentheater Carlo Colla & Figli, das mit seinen großen Marionetten seit 1861 einen ausgezeichneten Ruf genießt. Gesungen wird von sieben großartigen Solisten: Hagen Matzeit, Olivia Vermeulen, Aleksandra Zamojska, Yosemeh Adjei, Tobias Berndt, Florian Götz und Artem Krutko, im Orchestergraben begleitet von der renommierten Lautten Compagney Berlin unter der Leitung von Wolfgang Katschner.

Damit wird die programmatische Linie der diesjährigen HÄNDEL-FESTSPIELE fortgeführt, die verschiedene Formen der Wiederbelebung der barocken Bühnenästhetik verfolgt.

Nur dreimal: am 1., 2. und 3.3. im GROSSEN HAUS

 

Navigation einblenden