NEWS

Am Ende der Begriffe beginnen die Geschichten

 - Foto:

Ingo Schulze zu Besuch im STAATSTHEATER: Als künstlerischer Beitrag zu den 18. Karlsruher Gesprächen las der Dresdner Schriftsteller verschiedene Texte rund um sein Buch „Unsere schönen neunen Kleider. Gegen die marktkonforme Demokratie – für demokratiekonforme Märkte“. In der anschließenden Diskussion mit dem Publikum im voll besetzten STUDIO stellte Prof. Dr. Caroline Robertson-von Trotha, Leiterin des Zentrums für Angewandte Kulturwissenschaften am KIT, die Verbindung zum Symposiumsthema „Die Welt(markt)gesellschaft: Vom Handel mit Waren, Daten und Menschen“ her.

Navigation einblenden