NEWS

Aus aktuellem Anlass: DAS NEUE STÜCK aus der UKRAINE

 - Foto:

Im Rahmen der 18. Karlsruher Gespräche „Die Welt(markt)gesellschaft: Vom Handel mit Waren, Daten und Menschen“
Auf dem Maidan, dem Kiewer Unabhängigkeitsplatz, demonstrieren hunderttausende Menschen gegen ihre repressive Regierung und für eine Annäherung an Europa. Hohe Auflösung, das Gewinnerstück des Wettbewerbs „Über Grenzen sprechen“ von Dmytro Ternovyi, gibt mit Witz dem Unmut der ukrainischen Bevölkerung eine Sprache.
Im Anschluss an die szenische Lesung findet eine Diskussion mit dem Autor statt, zu der wir Sie ganz herzlich einladen!
Im Juni werden wir das Stück in einer Inszenierung von Mina Salepour, Gewinnerin des Theaterpreises DER FAUST, im STUDIO uraufführen.
Die szenische Lesung mit Florentine Krafft, Antonia Mohr, Jan Andreesen, Michel Brandt und Matthias Lamp beginnt am Sonntag um 18 Uhr im STUDIO.

Navigation einblenden