NEWS

Carmen, Cherubino, Orlowsky, Eliza, Maria und andere

 - Foto:

Mit einem Lächeln auf dem Lippen, viel Applaus und zwei Zugaben entließ das Publikum die Sänger des Liederabends Zwei Seelen – eine Stimme, ein Abend rund um Freud und Leid eines Mezzosoprans, gesungen und erzählt von Stefanie Schaefer.

Es war ein Stück Theaterglück im Grippe-Unglück des Alltags: Der eigentlich vorgesehene Bariton Christian Grygas musste absagen. Kammersänger Edward Gauntt sprang ein, übernahm nicht nur auswendig einen Großteil der Lieder, sondern steuerte auch neue hinzu und fügte sich so ins halbszenische Geschehen ein, dass man hätte meinen können, die beiden hätten wesentlich mehr als zwei Proben gehabt. Als West-Side-Story-Gast verzauberte Eleazar Rodriguez am Schluss mit Maria. Am Klavier begleitete Justus Thorau. Die drei Sänger schlossen den Abend mit einem Song ab, dessen Titel sich nicht besser auf die Lebensgeister des Theaters beziehen könnte, die erweckt werden, wenn am Abend der „Lappen hochgehen“ muss: Tonight!

Der nächste Liederabend extra– PASIÓN ESPAÑOLA mit Luiz Molz, Eleazar Rodriguez und Gabriel Urrutia Benet findet am 3.3. im KLEINEN HAUS statt.

 

Navigation einblenden