NEWS

Mit viel Abwechslung in den Sonntag beim 2. KAMMERKONZERT

 - Foto:

Ein ausverkauftes KLEINES HAUS genoss sichtlich das vielgestaltige und abwechslungsreiche Programm des 2. Kammerkonzerts, das Daniel Bollinger, Solo-Klarinettist der BADISCHEN STAATSKAPELLE, und die Mezzosopranistin Christina Bock aus dem Opernensemble des STAATSTHEATERS zusammengestellt hatten. Gemeinsam mit den STAATSKAPELLEN-Klarinettisten Martin Nitschmann und Jochen Weidner sowie der Pianistin Freya Jung von der Karlsruher Musikhochschule ließen sie Gattungsgrenzen verschwinden: Kammermusikalisches stand neben Kunstliedern, Begleiter wurden zu Solisten und umgekehrt – jedes Werk in diesem spannenden Konzert eröffnete ein ganz neues Klangspektrum. Für Abwechslung sorgte anschließend auch noch die Theatergastronomie, deren Sonntags-Brunch-Buffet sich mehr als 60 Besucher gemeinsam mit den Künstlern schmecken ließen.

Grenzüberschreitungen erwarten die Kammermusikfreunde auch beim Kammerkonzert Extra, das im Rahmen der Internationalen Händel-Festspiele ein Programm zwischen Zeiten und Stilen, Formen und Gattungen präsentiert und den Bogen vom Barock bis zum Jazz schlägt. Ein Höhepunkt der Grenzgänge werden die Stoffskulpturen sein, die die Musik mit suggestiven Bewegungen begleiten und beleben.
24.2.14 20.00 KLEINES HAUS

Navigation einblenden