NEWS

Die Wirklichkeit ist immer das, was wir aus ihr machen

 - Foto:

…kommentierte die Jury des Münchner Förderpreises für deutschsprachige Dramatik Sascha Hargesheimers Stück Polen ist mein Italien, das am 5.10.13 im Rahmen der langen Nacht der neuen Dramatik in den Münchner Kammerspielen ausgezeichnet wurde.
Dreharbeiten in Polen, irgendwo zwischen Einöde und dem Ende der Welt – und plötzlich ist kein Film-Material mehr da. Statt den Streifen zum großen Durchbruch zu produzieren, sucht Science-Fiction-Regisseur Bela Roberti nun händeringend nach Ausreden für seine Crew – und findet sich selbst in einer Odyssee durch Erinnerung und Traum wieder.
„was würdest du filmen / mit dem letzten rest meine ich / wenn es der letzte rest film auf der welt wäre / was würdest du sehen wollen“ (Auszug aus dem Text)
Eine berührende Studie über die Zukunft, angesetzt im Polen des Jahres 1980.

Das Neue Stück 15 – Polen ist mein Italien
am 13.11. um 20 Uhr im STUDIO

Navigation einblenden