NEWS

Verdis Maskierte Liebe zurück im GROSSEN HAUS

 - Foto:

"In mitreißenden Tempi und tänzerisch federnder Rhythmik machen Johannes Willig und die Badische Staatskapelle aus der bitterbösen Geschichte ein musikalisches Vergnügen." BT

Ein jeder hat zwei Gesichter, zwei Persönlichkeiten in der Gesellschaft, zwei Positionen zu behaupten. In Jim Lucassens Inszenierung von Rigoletto verirren sich die Maskierten in ihrer eigenen Maskerade, die Ordnung des Volkes erlaubt kein Entrinnen – Liebe und Verzweiflung, Lügen und Leidenschaft setzen der zwiespältigen Geschichte schließlich ein tragisches Ende.

Wieder ab dem 3.11. im GROSSEN HAUS   

Bei der Wiederaufnahme am Sonntag feiern unsere Mitglieder des OPERNSTUDIOS Dilara Baştar in der Partie der Giovanna, Yang Xu als Ceprano und Nando Zickgraf als Borsa Matteo ihr Debüt: TOI,TOI,TOI

Navigation einblenden