NEWS

Gemeinderat zu Besuch bei MOMO

Schauspieldirektor Jan Linders, Prof. Vladimir Klos, stellvertretender Ballettdirektor, Dr. Susanne Asche, Kulturamtsleiterin, Ballettdirektorin Kammertänzerin Prof. Birgit Keil und Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup - Foto: Alina Schmuch

Vielerorts ist es nicht mehr selbstverständlich, dass ein Gemeinderat in seiner politischen Funktion ins Theater geht. Wie glücklich kann sich also das STAATSTHEATER KARLSRUHE schätzen, Stadtvertreterinnen und –vertreter zu haben, die mit allen Fraktionen einmal im Jahr offiziell eine Vorstellung besuchen. Als sehr gute Idee bezeichnete es Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup in einer kurzen Ansprache während des Pausenempfangs, dass das STAATSTHEATER KARLSRUHE in diesem Jahr ins Ballett eingeladen habe. Die Geschichte von Momo über den Umgang mit Zeit und der Versuch der Einflussnahme auf unsere Entscheidungen und Verhaltensweisen sei nach wie vor von großer Aktualität, obwohl das Buch von Michael Ende aus den 70er Jahren stamme.
Das STAATSBALLETT KARLSRUHE, das gerade von einem sehr erfolgreichen Gastspiel in Bangkok zurückgekehrt war, bringt mit Momo eine Arbeit des jungen Choreografen Tim Plegge für zwei Vorstellungen auf die Bühne. Prof. Birgit Keil, die Direktorin des STAATSBALLETTS, hatte Plegge – der voraussichtlich die Leitung des Wiesbadener Balletts übernehmen wird – in der Spielzeit 2011/12 die Arbeit an Michael Endes berühmtem Jugendbuch anvertraut.

Das Publikum im vollbesetzten GROSSEN HAUS hatte sich von dem poetischen Handlungsballett verzaubern lassen und spendete begeisterten Applaus.

Wer mehr von Tim Plegge sehen will und keine Sitzplatzkarten mehr für Momo am 25.10. bekommt, kann sich den 22.3.14 vormerken, wenn die Produktion Mythos Premiere hat. Neben Jörg Mannes und Reginaldo Oliveira wird auch eine Kreation von Tim Plegge zu sehen sein.

 

Navigation einblenden